Textversion

Hier erhaltet Ihr von mir fast täglich die aktuellen Informationen und Hilferufe.




Aktuelle Informationen

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 11 )

Auch dieser Hundebub schaut gebannt auf die mitgebrachten Leckereien

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 12 )

Ein Hund draußen freut sich auf die Leckerchen

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 13 )

Nuka gönnt sich ein Sonnenbad

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 14 )

Hier ein Teil der Sachspenden

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 15 )

Ganz schöne Menge, die da aus meinem Auto zum Vorschein kam

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 16 )

Sachspenden

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 17 )

Sachspenden

Dienstag, 19. April 2022
Besuch bei Ania ( 18 )

Die Dosen für die Katzen, die ich mitgebracht hatte.

Donnerstag, 10. März 2022
Neulich in Polen

Man muß sich ja immer wieder wundern.

Daß die Regierung in Polen die Steuer für Benzin gesenkt hat, ist keine Novität.

Nun, seit den neuesten Entwicklungen bzgl. Ukraine, gibt es in den Supermärkten alltägliche Produkte, ohne Mehrwertsteuer.

In Polen ist es so, daß jeder, der einem ukrainischen Kriegs-Flüchtling pro Person 250 Euro erhält, pro aufgenommener Person. Das sind 1000 Zloty pro Person, Normalverdienst , ein guter ist 3000 bis 4000 Zloty.

Aber was in Deutschland wohl nicht möglich ist, warum auch immer: Ich habe heute eine Mail von meinem Energieversorger erhalten. Die Steuer auf Strom und Gas wird erheblich gesenkt um die Bürger von den ansteigenden Energiekosten zu entlasten.

Außerdem kann jeder einen Antrag stellen, je nach Anzahl der Personen im Haushalt um zusätzliche Unterstützung zu erhalten, der er erhält, nix wie in Deutschland, " wenn Ihr Steuer macht gibt es Reduzierung dieser.

Ich finde das ne menschenfreundliche Regelung, was nutzt es wenn man nach einem Jahr eine steuerliche Entlastung bekommt und vorher, im laufenden Jahr, seine Energie nicht bezahlen kann.

Manchmal geht es einfach und manchmal kann man es auch richtig kompliziert machen .

Donnerstag, 3. März 2022
Helden

Ein Lied für die Helden der Ukraine

Dienstag, 1. März 2022
Ukraine - Land der Held/innen

Zum Thema von Putins Vernichtungsplan möchte ich mich nicht äußern, ich denke man sieht genug in den Medien,

Ich bin derzeit in Polen und ich bin mehr als überwältigt, ich bin fast 600 KM von der Grenze nach Ukraine entfernt.

In den Dörfern gehen Menschen umher und sammeln Spenden für die kriegsflüchtenden Frauen und Kinder.

Hier auf dem Land, wo so viele richtig arm sind, sie spenden.

Es treibt einem die Tränen hoch, wenn man sieht, daß an einer Supermarktkasse ein alter, armer Mann steht,der Windeln kauft und diese nachher in den Container für die Ukraine gibt.

Und das ist auch hier so, viele Hundert Kilometer von der Grenze nach Ukraine so, in jedem Supermarkt stehen nach der Kasse Container mit der Aufschrift " für Ukraine " und einer kurzen Erklärung, was besonders gebraucht wird . Und ja, ich gehe oft einkaufen, diese Container sind immer voll.

Heute z. B. war ich einkaufen ( auch Windeln und Babykost für Ukraine und auch Hunde- und Katzenfutter ) , hinter mir war eine Frau, da wußte ich genau, es ist für Ukraine...Hygieneartikel, Windeln, Kinder-Obst-Quetschtüten usw..

Die Hilfe vor Ort zu sehen und die aus dem Fernsehen, das ist was anderes.

Tiere, besonders Hunde werden von Russland als Probeziele oder als Frust oder als " just for fun " oder aus Langeweile verletzt und getötet.

Tierschützer in der Ukraine versuchen was sie können, doch wo nichts da ist für die Menschen, wo soll etwas sein für Tiere. Die Tierheime sind eh voll, und dann kommen die vielen Tiere die zurück gelassen wurden und dann kommen auch noch die, die verletzt wurden.

Bitte unterstützt die Orgas beim Helfen der Tiere.

Ich werde heute eine Mail an RTL und evtl. andere Sender schreiben, damit diese auch auf das Leid der Tiere aufmerksam machen, sei es nur 1 Minute Sendezeit, die Tiere sind unsere Mitgeschöpfe, Menschenleben gehen vor, aber die Freunde des Menschen darf man nicht vergessen, nicht abhaken, das ist meine Meinung.

Bitte helft !

Donnerstag, 17. Februar 2022
Woody -fast erfroren, blind, 14 Jahre - ein kleines Wunder

Manchmal geschehen Dinge, die man gerne als " kleines Wunder " bezeichnen möchte.

Der kleine Wuschelmix, im Wald per Zufall kurz vor knapp unterm Schnee von einem anderen Hund entdeckt, es war wirklich kurz vor 12,, hat es tatsächlich geschafft in ein eigenes Zuhause.

Er ist blind, naja halb-taub, 14 Jahre und hat das Herz eines Elefanten.

Er durfte in seine eigene Familie einziehen, wer hätte es gewagt das zu erhoffen. Er hat sogar eine 13-jährige kleine Freundin.

Respekt und Danke an all die Menschen, die mit dem Herzen sehen, die das Gold in den Herzen , in alten oder behinderten Tieren sehen und diesen die letzte Zeit ( sei es auch manchmal nur kurz leider ) mit Liebe erfüllen, einmal Zuhause sein und geliebt zu werden, das wünscht man jedem Tier.

Donnerstag, 17. Februar 2022
Woody -fast erfroren, blind, 14 Jahre - ein kleines Wunder ( 2 )

Woody mit seiner 13- jährigen kleinen Freundin im neuen Zuhause , ich wünsche Dir von Herzen, daß Dir noch viel Zeit bleibt Liebe im eigenen Zuhause zu erleben, Du hast es so was von verdient kleiner Wuschenmann

Montag, 14. Februar 2022
Gute Nachrichten

Alle Hunde meiner letzten Fahrt haben ein liebevolles Zuhause gefunden - freu !!!

Freitag, 11. Februar 2022
Gute Reise Chucki

Es sind diese Situationen, wo man gerne etwas tun möchte und es leider nicht kann.....diese Situationen der Hilflosigkeit.

Es sind diese Situationen, wo man entscheiden muß.....es sind die schlimmsten Situationen.

Freitag, 11. Februar 2022
Gute Reise Chucki ( 2 )

Heute morgen um 9.00 Uhr waren wir beim Tierarzt, Dich von den Qualen zu erlösen war das letzte was wir Dir Gutes tun konnten.

Gute Reise lieber, tapferer kleiner Kämpfer auf die andere Seite der Brücke, bestimmt findest Du dort Deine 3 Brüder.

Donnerstag, 23. Dezember 2021
Schönes Weihnachtsfest

Ich wünsche Euch allen ein friedvolles, ruhiges Weihnachtsfest

Montag, 6. Dezember 2021
Sternchen - gute Reise

Du warst " nur " eine herrenlose Katze, durftest nie spüren wie es ist schön es ist in einem geliebten Zuhause zu leben, Du wolltest Deine Freiheit, keinen Kontakt zu Menschen, immer im Dunkeln kamst Du, wenn alles ruhig war,, Du hast immer den Schutz unter einem parkenden Auto gesucht, stundenlang hast Du immer ausgeharrt und mein Flurfenster angeschaut, ob Licht angeht, sogar wenn ich paar Monate nicht da war , Du warst frei aber treu. Jahrelang habe ich versucht, Dein Vertrauen zu erlangen, ich habe Dir jeden Tag abends wenn Du kamst Futter usw. rausgestellt auf Deinen geschützten Platz, weißt Du noch...Sternchen sonntags gab es immer Thunfisch, das hast Du geliebt.

Du warst " nur " eine herrenlose Katze, ich hoffe Du hast gespürt, daß da ein Mensch ist, der Dich lieb hat.........gute Reise liebes Sternchen....der Himmel hat einen Stern mehr.

Montag, 29. November 2021
Alle 6 Hunde sind gereist und haben ihr Glück gefunden

Alle 6 Hunde sind vor geraumer Zeit gut in Deutschland im Tierheim angekommen und haben ein liebevolles Zuhause gefunden.

Montag, 13. September 2021
Kurzbein Kurti geht ebenfalls auf Reisen

Kurti wurde auf der Landstraße außerhalb zwischen zwei Orten laufend gefunden. Das Amt wurde informiert und dann Ania, die ihn dann mit zu sich nahm.

Ania sagt, er ist irgendwie " größenwahnsinnig ", er hat weder mit Katzen, noch mit kleinen Hunden Probleme, aber bei großen Hunden macht er den Molli und geht sie an. Vermutlich hat er in der Vergangenheit diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht.

Samstag, 11. September 2021
Max - er freut sich mit seinem Kumpel Luca reisen zu dürfen

Dies ist Max, der Kumpel von Luca mit dem gleichen Schicksal.

Die Besitzer von Luca und Max sind in eine neue Wohnung gezogen und finden, daß Hunde, die Schmutz mit in die Wohnung bringen, nicht mehr zu ihnen passen, also müssen die Hunde weg.

Die Leute standen bei Ania vorm Tor und gaben sie ab, ansonsten würden sie sie irgendwo aussetzen.

Freitag, 10. September 2021
Luca - auch für ihn ist ein Plätzchen reserviert

Die Besitzer von Luca und Max sind in eine neue Wohnung gezogen und finden, daß Hunde, die Schmutz mit in die Wohnung bringen, nicht mehr zu ihnen passen, also müssen die Hunde weg.

Die Leute standen bei Ania vorm Tor und gaben sie ab, ansonsten würden sie sie irgendwo aussetzen.

Donnerstag, 9. September 2021
Smudo - auch er kann mitfahren :-)

Auch der liebe Smudo hat das Glück reisen zu dürfen, er war einfach in der Nähe der Stadt ausgesetzt worden.

Donnerstag, 9. September 2021
Smudo - auch er kann mitfahren :-) ( 2 )

Smudo

Mittwoch, 25. August 2021
Niki - wenige Stunden vor dem sicheren Tod gerettet

Niki war wohl eingesperrt und hat längere Zeit nichts zu fressen bekommen.
Dann haben die ehemaligen Besitzer ihn wohl ins Auto geschafft und im Wald ausgekippt um ihn alleine sterben zu lassen oder von den Wildtieren ( u.a. Wölfen ) töten zu lassen, denn laufen oder stehen konnte er nicht mehr.

Jetzt ist er bei Ania.

Nachfolgend eine Kopie des Zeitungsberichtes, nicht wundern, ist mit Google übersetzt und klingt manchmal etwas " seltsam "

" Die verlassene Niki lag unter einem Baum und wartete auf den Tod. Vor Hunger konnte er sich nicht bewegen .
Er sah aus wie ein Skelett, konnte nicht alleine gehen. Er lag unter einem Baum auf der Autodecke und wartete darauf zu sterben.

Er hatte großes Glück, dass ich dort vorbeikam - sagt Frau Izabela, die den ausgesetzten Hund gefunden hat. Frau Izabela hielt im Wald außerhalb von Machliny (Woiwodschaft Westpommern). Beim Gehen begegnete ihr ein erschöpfter Hund. Wir fuhren zufällig eine Forststraße entlang, um ein paar Blaubeeren zu pflücken. Etwa 2 Kilometer von der Hauptstraße entfernt sah ich ein Tier. Zuerst dachte ich, es sei ein Reh, erst dann wurde mir klar, dass es ein Hund war.

Die Aussicht war makaber - sagt die Frau. Das Tier war extrem mager - alle Knochen waren sichtbar. Frau Izabela zweifelt nicht daran, dass er verlassen wurde. Es lag auf dem Scheibenwischer, also musste es sicher jemand darauf ausführen - denkt er. Der Fall wurde umgehend der Polizei gemeldet. Die Polizei hat sich um den Fall gekümmert.

Das Bezirkspolizeipräsidium in Czaplinek bestätigt, dass die Anzeige eingegangen ist und die Polizei sich der Sache angenommen hat. Es werden Aufklärungsaktivitäten durchgeführt, um die Umstände des Ereignisses festzustellen - sagt Sr. Paulina UrbaÅ„ska. Er fügt hinzu, dass der erschöpfte Hund noch am selben Tag ins Tierheim gebracht wurde. Der Hund erholt sich.

Dort kümmerte sich Frau Ania um den Hund. Der Hund kam in einem tragischen Zustand zu mir - es war nur Haut und Knochen. Er konnte nicht einmal alleine gehen – er musste getragen werden. Zum Glück war er von Anfang an zutraulich und hat sich gut aufgehoben gefühlt, sagt Anna. Sie fügt hinzu, dass sich der Hund in den letzten Wochen schnell erholt hat. - Wir haben es geschafft, ihn langsam zu füttern und seine Kraft wiederzuerlangen. Heute läuft er auf dem Hof herum und es geht ihm super - sagt er. Der Hund steht die ganze Zeit unter der Aufsicht eines Tierarztes. Der Besitzer des Tierheims sagt, dass der Arzt demnächst eine genauere Untersuchung durchführen wird, aber es scheint nicht so zu sein, dass das Tier ernsthafte gesundheitliche Probleme hat.

Niemand, denn so nannte Frau Ania den Hund, interessiert sich schon jetzt für Familien, die ihn adoptieren möchten. Die Besitzerin des Tierheims sagt jedoch, dass Niki wahrscheinlich bei ihr bleiben wird. - Mein Mann und ich sind ihm sehr nahe gekommen und er hat uns vertraut, also denke ich, dass Niki bei uns leben wird - sagt Ania. Obwohl es Niki gut geht, hoffen sowohl Frau Ania als auch Frau Izabela, dass die Polizei den Besitzer des Hundes finden kann, der ihn im Wald ausgesetzt hat.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

.




Hilfeseite Kontakt Impressum