Textversion

Hier erhaltet Ihr von mir fast täglich die aktuellen Informationen und Hilferufe.




Aktuelle Informationen

Sonntag, 18. Februar 2018
Daaanke an Frau Steinke

Ein herzliches Dankeschön erneut an Frau Steinke für diese Riesenspende, die ich abholen lassen konnte. Es war ein fahrbarer Roll-Container mit gaaanz vielen tollen Sachen und ein schützendes " Mäntelchen " drum, ettliche Säcke und eine große Box - daaanke !

Samstag, 17. Februar 2018
Rommek - alt, groß und voller Metall -die Chance seines Lebens ?

Das ist Rommek

- Er ist groß, sehr groß.

- Er ist alt, zu alt um in Polen als Hof-Verteidiger einen Job zu finden.

- Er hat innerlich ganz viele Schrotkugeln, die Ursache bedarf es nicht zu erläutern.

- Er wird mit diesen Kriterien nie mehr ein Zuhause in Polen finden.

Damit scheint es eigentlich besiegelt, daß das Leben des friedlichen Riesen seinen Gang gehen wird, den den viele Hunde überall auf der Welt gehen müssen, weil sie zu groß und zu alt sind, d.h. keine eigene Familie in Liebe mehr erleben dürfen.

Rommek ist alt, er ist groß. sein Körper ist voller Schrotkugeln, die lt. Tierarzt " gut "liegen und keiner OP angeblich bedürfen , aber ich habe einen Platz in D. gefunden, wo er die Chance auf ein liebevolles Leben hat .

Ich lebe nach dem Grundsatz " jedes Leben ist es wert " ... und genau das ist der Grund , warum ich extra nach Polen fahre um den Opa-Riesen nach D. zu bringen - wenn nicht jetzt wann dann- auf was sollte ich warten ..daß der Platz besetzt wird.., daß Rommek jünger wird ? wohl kaum ? ...

Wenn jemand ein Herz für große Hunde hat, ein Herz für alte Hunde hat, halt für alle, die es doppelt schwer haben, Rommek würde sich auf Paten freuen.

5 fach-Impfung, Entwurmung, Flohmittel, Chip, EU-Pass - 50,00 Euro

Kastration - 40,00 Euro

Ticket für die Reise ins Glück - 40,00 Euro

Danke für Eure Aufmerksamkeit und evtl. Hilfe im Namen von Rommek.


Donnerstag, 15. Februar 2018
Lieben Dank an Frau Praschma-Kox

Daankeschön an Frau Praschma-Kox für die Zusendung dieses schönen Sachspenden-Paketes .

Mittwoch, 14. Februar 2018
Ganz lieben Dank an Frau Roth

Lieben Dank an Frau Roth für die Zusendung des tollen Sachspenden-Paketes.

Leider kann ich mich per Mail nicht mehr bei Ihnen bedanken,da mein AOL nicht mehr funktioniert und da hatte ich nur Ihre E-Mail-Addy, bitte senden Sie mir über meine HP doch Ihre E-Mail-Anschrift - danke.

Dienstag, 13. Februar 2018
Herzlichen Dank an Frau Steinke

Herzlichen Dank an Frau Steinke für das Paket mit Decken, Kleidung und den vielen selbst genähten wattierten Matten, die an der Unterseite wasserdicht sind.

Dienstag, 13. Februar 2018
Herzlichen Dank an Frau Steinke ( 2 )

Diese tolle isolierte Hundehütte hat Frau Steinke direkt vom Verkäufer zu mir schicken lassen - daaaanke !

Montag, 12. Februar 2018
Gut gelandet :-)

Bin gut in D. angekommen, Schnee war nicht so dolle, aber Sturm ohne Ende, mein Auto ist leicht und ich hatte ganz schön zu kämpfen mit dem Lenkrad, schnell fahren war da leider nicht.

Na und dann war ich platt Zuhause und nun bin ich dabei zu räumen und auszupacken.

Samstag, 10. Februar 2018
Morgen geht es zurück in die Heimat

So, morgen geht es wieder in Richtung Heimat, hoffe es gibt kein Schnee oder Eis unterwegs, Schnee ist ja gemeldet.

Freitag, 9. Februar 2018
Gute Reise lieber Sad

Gute Reise lieber Sad, ich habe Dir geholfen so gut ich konnte, Du warst so ein lieber und dankbarer Hund, es tut mir so leid, ich hoffe Du ist gut auf der anderen Seite des Regenbogens angekommen.

Freitag, 9. Februar 2018
Gute Reise lieber Sad ( 2 )

Sad

Freitag, 9. Februar 2018
Station 4 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch in Drawno

Hier ist der Weg nach Drawno, eigentlich zu Sad.

Ich war richtig geschockt, als ich kam und der Zwinger von Sad war leer Sad mußte vor ein paar Wochen erlöst werden, er hatte Krebs im Bauchbereich.

Wer die Geschichte von Sad von Anfang an mitverfolgt hat, weiß daß ich damals von Jahren von poln. Mitbürgern dorthin geschickt wurde.
Sad war völlig verwahrlost, der Zwinger Katastrophe und Sad war so fertig mit der Welt, daß er sich selbst den Schwanz abfraß und überall waren regelrechte Blutlachen.

Ich bin froh, daß ich dort einiges bewirken konnte, was die Pflege, die Nahrung, die Sauberkeit und damit einhergehend der körperliche Zustand von Sad betraf. Die Wunde war abgeheilt und wieder mit Fell bewachsen.
So hat der liebe Sad wenigstens die letzten Jahren noch ein bißchen Lebensqualität erfahren dürfen. Er war immer so froh wenn ich kam und so dankbar und einfach nur lieb.

Auf dem Grundstück sind jetzt 2 kleine Hunde, die die Hühner und Gänse bewachen.

Sad war der Grund , warum ich eigentlich immer dorthin fuhr, der Mann verkauft seine Hühner, Gänse, Enten usw. und ich bin der Meinung, daß er Mittel genug hat um diese zwei kleinen Hunde zu ernähren, zumal sie ja auch für ihn eine Aufgabe erfüllen müssen.

Ich plane daher, dort nur noch sporadisch hinzufahren um den Kleinen hin und wieder was Leckeres zu bringen.

Bitte versteht mich nicht falsch, ich möchte helfen wo Hunde dringend Hilfe brauchen und vor Ort konnte ich sehen, daß dies derzeit nicht der Fall ist.

Freitag, 9. Februar 2018
Station 4 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch in Drawno ( 2 )

Das sind die Spenden die ich für Drawno mitgenommen hatte, eigentlich für 3 Hunde

Freitag, 9. Februar 2018
Station 4 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch in Drawno ( 3 )

Wie man sehen kann sind die Leckerchen beliebt und bei den kleinen Hunden natürlich auch die Hamburger.

Freitag, 9. Februar 2018
Station 4 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch in Drawno ( 4 )

Auch er genießt die Leckerchen.

Freitag, 9. Februar 2018
Station 4 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch in Drawno ( 5 )

Dies ist ein kleines Filmchen von Drawno. Bitte entschuldigt die schlechte Qualität, zum einen hat die Sonne geblendet und das Filmen erschwer und zum anderen ist es gar nicht so einfach mit der einen Hand Leckerchen zu werfen und mit der anderen Hand ruhig zu filmen.

Einfach auf die Überschrift klicken.

Donnerstag, 8. Februar 2018
Glückshund Frenzel ? - Daumen benötigt !

Frenzel ist auf Probe vermittelt, bitte die Daumen für den lieben Strubbel drücken

Donnerstag, 8. Februar 2018
Glückshund Frenzel ? - Daumen benötigt ! ( 2 )

Frenzel - bitte Daumen drücken !

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania

Dies ist der Weg zu Ania.

Bei Ania sind z. Zt. ca. 50 Hunde und ca. 60 Katzen, einige im Haus einige auf dem Grundstück und auch welche, die nur zum Fressen kommen.

Ania freut sich immer sehr auf die Unterstützung aus Deutschland und auch darüber, daß immer mal der eine oder andere Hund reisen darf.

Diesmal hatte ich ja 6 Hunde mitnehmen können und 2 Tage später schrieb sie " 6 Hunde weg und schon wieder 4 neue ". Sie hatte von den Jägern Bescheid bekommen, daß sie zu Ihnen in den Wald kommen sollte, da wäre ein Hund am Baum gebunden, der aggressiv sei. Ania fuhr hin und holte den Hund, er war nicht aggressiv, hatte nur Angst, war total abgemagert. Ania hat die Hündin ( ca. 8 Monate erst alt ) inzwischen aufgepäppelt und kastriert, sie konnte sie in der Zwischenzeit an eine gute Stelle vermitteln. Ich bin froh, daß die Jäger Ania gerufen haben, denn es hätte für die Hündin auch anders ausgehen können.

Dann wurde wieder eine kleine Hündin mit 2 Welpen gefunden.... so und ähnlich geht es fast jeden Tag bei Ania.

Ich konnte Ania Sachspenden abgeben und alle Hunde bekamen Knochen und ein Leckerchen ( Wurst oder ähnliches )

Ein paar Fleischknochen habe ich Ania gegeben, die kocht jeden Tag für die Hunde in einem Riesenkessel aus den Sachen, die sie in Supermärkten usw. bekommt, diese Runden macht sie fast jeden Tag. Ania sagt, es ist kalt, auch die Hunde brauchen etwas Warmes im Bauch.

Wenn man bei ihr in den Flur kommt sieht man überall Gemüse, Kartoffeln usw. rumliegen, halt alles was sie kostengünstig ergattern kann für die Tiere. In ihrem " Wohnzimmer " sind überall Katzen und kleine oder alte Hunde, im Bad sind Kitten und verletzte Katzen und behinderte.
Es ist unglaublich, was diese Frau leistet, wie sie sich persönlich wohnungsmäßig einschränkt und ihren gesamten Tag damit verbringt, sich so gut es geht um die Tiere zu kümmern.

Das nächste Mal versuche ich auch einen Film zu machen.

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 2 )

Ein Bilder Würstchen und Knochen, die ich mit zu Ania genommen hatte.

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 3 )

Dies sind die Sachspenden, die ich bei Ania abgeben konnte, lieben Dank an die Spender an dieser Stelle.

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 4 )

Auch so eine liebe Socke

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 5 )

Wenn man das sieht würde man sie am liebsten alle raus lassen.

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 6 )

Hier ein Klettermaxe

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 7 )

Auch er bettelt .... ist nicht immer einfach das zu sehen

Mittwoch, 7. Februar 2018
Station 3 meiner Polenfahrt 01/2018 - Besuch bei Ania ( 8 )

Auch bei Ania fast nur große Hunde

Neuere Beitrge  ltere Beitrge

.




Hilfeseite Kontakt Impressum